Reiki

Reiki 1. Grad

Lichtgrade

Wenn du mit der Arbeit an Dir beginnen möchtest, solltest du wissen, dass sie nicht leicht werden wird und viele Jahre lang dauern kann- dass es aber nichts Schöneres gibt.

Du selbst wirst die Verantwortung für dein Leben übernehmen.

Reiki ersetzt niemals eine ärztliche Behandlung!

Gott gebe mir Gelassenheit

Hinzunehmen, was nicht zu ändern ist

Mut zu ändern,

was ich ändern kann

und die Weisheit,

zwischen beiden zu unterscheiden.

Reiki wird in verschiedenen Stufen, Graden erlernt.

Bereits nach dem 1. Grad, der meist an einem Wochenende gelernt wird, kann man sich und anderen die Hände auflegen.

Der Teilnehmer / die Teilnehmerin erhält vier Einweihungen, Einstimmungen vom Reiki Lehrer/ In.

Während eines Seminars für den ersten Grad lernst du zwei Formen des Handauflegens: Die Eigenbehandlung und die Ganzbehandlung.

Ebenso aber auch Reiki für den Notfall, für Tiere und Pflanzen. Zusätzlich wird die Reiki Geschichte erzählt.

Gerne wird auf die Hintergründe von Krankheit und Heilung eingegangen,auch Edelsteine werden mit einbezogen.

Es geht hier vor allem um Selbstbehandlung und Entwicklung. Direkt nachdem Kurs kann man bereits die Familie oder Freunde „behandeln“.

Jeder wird dazu aufgefordert, weiter an seiner Entwicklung zu arbeiten.

Während der Einweihungen wird der Reiki Kanal (die Verbindung zwischen denChakren) gereinigt und geöffnet und dadurch manifestiert.

Der Schwerpunkt des 1. Grades ist die körperliche Ebene. Beobachte dich und deine Umgebung, lerne deinen Körper besser kennen. Vielleicht bekommst du jetzt wieder Lust auf mehr Sport, Spaziergänge, am Radfahren oder anderen körperlichen Beschäftigungen. Du erkennst immer mehr, wer du bist, lernst dein eigenes Verhalten kennen. Nimm einfach wahr, ohne zu bewerten!

Seelisch kann sich auch viel ändern. Dadurch, dass du deine eigenen Bedürfnisse besser erkennst, wirst du dich besser dafür einsetzen können. Deine tägliche Reiki Stunde kann dir den Weg zur Meditation ebnen.

Je öfter du dir Zeit für Reiki nimmst, desto gestärkter wird dein Herzchakra. Du bekommst dadurch mehr Selbstvertrauen und Selbstachtung. So kannst du auch anderen Menschen liebevoller entgegentreten. Du wirst gelassener und lernst das vertrauensvolle Geschehenlassen jeden Tag ein bisschen mehr.

Der erste Grad bezieht sich also auf das Erkennen der eigenen Persona, der Umweltbeziehungen, der eigenen Verhaltensmuster. Erste Schritte werden spürbar, den Ausdruck der eigenen Individualität zu fördern.

Was ist eine Einweihung?

Eine Einweihung ist eine sehr starke Energieübertragung durch einen ReikiMeister/LehrerIn.

Sie bringt eine Kraftübertragung und Kanalöffnung für eine ganz bestimmte Energie der Meisterebenen und eine Einstimmung auf das göttliche mit sich. Gleichzeitig ist eine Einweihung eine Reinigung der gesamten Seelenstruktur.

Mit dem Zeitpunkt der Einweihung, den der Einzuweihende sehr subjektiv und unterschiedlich erfährt, steht das volle Potential der Kraft zurständigen Verfügung mit der die Einweihung vollzogen wurde. Eine Einweihung ist somit immer eine Verbindungsherstellung in eine bestimmte Lichtenergie. Das heißt: Mit der Einweihung werden wir fähig mehr Lichtenergie zu empfangen und diese auch weiter zu geben. Wichtig ist, dass dann keine eigene Energie mehr abgegeben wird. Durch die anschließende Selbstbehandlungs- und Selbstreinigungsphase des Eingeweihten erhöht sich täglich der eigene Lichtquotient in allen Körpern. Dies ist vor allem im physischen Körper und in den niederen Körpern direkt spürbar. Somit kann und wird immer mehr Energie fließen.

Durch die Energieübertragung kann der/die Eingeweihte sofort die Lichtenergie durch energetische Kraftübertragung oder durch direkten Kontakt mit seinen Händen sich selbst, anderen Menschen, Tieren,Pflanzen, dem Naturreich etc. die Heilkraft des Lichtes schenken.

Reiki-Versuch einer Erklärung

Reiki ist das japanische Wort für Universelle Lebensenergie, göttliche Energie und wird „ree-Kie“ gesprochen.

„Rei“ heißt universal, immer vorhanden oder ganzheitlich, und „Ki“ bezeichnet die allem Lebendigen innewohnende Lebensenergie. Das japanische Wort „Ki“ oder Lebenskraft kennst du auch aus dem Wort Aikido. Es entspricht dem chinesischen Chi“ aus Taichi oder Chi Gong.

Reiki:

Entspannt,

ist jederzeit verfügbar

reduziert Stress,

stimuliert die Selbstheilungskräfte,

energetisiert den ganzen Menschen,

bringt geistige und seelische Ganzwerdung,

ist ein Pfad der Selbsterkenntnis,

ist ein Weg der Eigenverantwortlichkeit,

gibt Kraft,

bringt Harmonie,

bedeutet Liebe,

fördert die Intuition,

löst Energieblockaden,

fördert das „Bewusst- sein“,

hilft in schwierigen Situationen,

wirk auf Körper, Geist und Seele, also ganzheitlich,

funktioniert  immer, auch wenn du nicht daran glaubst,

ergänzt andere Heilmethoden,

entgiftet,

fördert die Regeneration von Geweben und Organen,

fördert immer und ausschließlich die natürliche und harmonische Entwicklung jedes Lebewesens.

bringt ins Gleichgewicht, was aus der Balance geraten ist.